Grant Thornton Schweiz/Liechtenstein

Die Zukunft der Unternehmensführung:

Die Zukunft der Unternehmensführung: Blick ins Jahr 2030

Das globale Geschäft ist derzeit einer Welle von disruptiven Einflüssen ausgesetzt, welche die vierte Industrielle Revolution auslösen könnten. Wir untersuchen, wie sich die Arbeitsweise von Fachleuten verändert, welche Führungskompetenzen in dynamischen mittelständischen Unternehmen nötig sein werden, damit diese gedeihen, und wie Unternehmen in der Schlacht um Talente und Kunden im Jahr 2030 wettbewerbsfähig bleiben können.

Die Geschäftswelt steht wohl an der Schwelle zur grössten Transformationsphase seit der ersten Industriellen Revolution Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts. Industrie 4.0 stellt die Geschäftswelt vor die Herausforderung, auf diese Transformation zu reagieren – und bietet gleichzeitig Unternehmen mit den richtigen Führungskompetenzen Chancen, von neuen Trends zu profitieren und sich in ihren Branchen zu führenden Playern aufzuschwingen.

Top three disruptive forces hitting businesses between now and 2030

Die grössten Disruptoren werden technologischer Art sein: Der International Business Report (IBR) 2019 [i] von Grant Thornton, für den Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen weltweit befragt wurden, liefert Hinweise, dass die grösste Veränderung der Aufstieg der digital vernetzten Welt sein wird – diese Antwort gaben 42% der Befragten. Nur knapp dahinter lagen andere technologische Fortschritte wie künstliche Intelligenz (KI) und Big Data mit 40%, gefolgt vom zunehmenden Einsatz von Automation und Robotik (35%).

Artikel lesen (in Englisch) Cover - The future of leadership
Download PDF [ 460 kb ]