Beratung

Digitalisierung & Datenschutz

Digitalisierung & Datenschutz – besser heute als morgen handeln

Die 1995 von der EU erlassene Datenschutzrichtlinie wurde mittlerweile überarbeitet. Nebst dem Ziel der Vereinheitlichung des Datenschutzes soll mit der im April 2016 verabschiedeten EUDatenschutz- Grundverordnung (DSGVO) im EU-Raum ein Datenschutzstandard eingeführt werden, der den Anforderungen des technischen Niveaus des Internetzeitalters gerecht wird. Nach einer zweijährigen Übergangsperiode ist die DSGVO ab dem 25. Mai 2018 unmittelbar innerhalb der EU anwendbar.

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung
Wesentliche Neuerungen (nicht abschliessend):

  • Innerhalb der EU direkt bindend, wobei Anpassungen (Öffnungsklauseln) an länderspezifische Gegebenheiten möglich sind Zwingende, fortlaufende Dokumentationspflichten
  • Ausgeweitete Kompetenzen der Aufsichtsbehörden Meldung von Datenschutzvorfällen innerhalb 72 Stunden
  • Recht auf Herausgabe und Löschung von Daten
  • Bei Missachtung drohen hohe Sanktionen (Bussen bis EUR 20 Mio. oder bis 4% des weltweiten Vorjahresumsatzes)
  • Verpflichtung gewisser Unternehmen zur Bestellung von internen Datenschutzbeauftragten
Factsheet CH Lesen Sie mehr
Factsheet FL Lesen Sie mehr